Gier

no images were found

Fotografien: Wilfried Böing

Sarah Kanes »Gier« am Schauspielhaus Bochum

Eine unfruchtbare Mutter, ein Mann, der sich in vier Sprachen nicht artikulieren kann, eine Frau, die von Ereignissen gequält wird ohne Erinnerung daran, ein Peiniger, der andere voll Zärtlichkeit missbraucht. Vier Menschen, die um ihr Leben reden, obwohl sie tot sind, gestorben an einer Überdosis Sehnsucht. Oder der Reisebericht von vier versprengten Individuen auf ihren sich kreuzenden Wegen durch die eigenen Abgründe, Verletzungen und Wünsche. Oder das Selbstgespräch eines einzelnen menschlichen Bewusstseins, zerrissen von der unmittelbaren Erfahrung von Verzweiflung, Begehren und Verlust.

Inszenierung: Christina Paulhofer
Besetzung: Peter Jordan, Andreas Pietschmann, Maren Eggert, Yvon Jansen
Bühne u. Kostüme: Alex Harb
Musik: Paul Lemp